Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

für Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter/-innen, Präsenzkräfte

Häufig ist die Berührung bei den wahrnehmungsbeeinträchtigten Personen auch die einzige Möglichkeit der Kommunikation, wenn die üblichen Kommunikationswege wie sprechen, Blickkontakt, Mimik oder Gestik weggefallen sind. Fortbildungsinhalte an diesem Tag sind:

  • Biographische Anamnese und ihre Bedeutung
  • Erkennen von Reaktionen non-verbaler Kommunikation
  • Orale, Gustatorische, Auditive, Taktisch- Haptile, Visuelle Stimulation
  • Atemstimulierende Einreibung
  • Integration von basaler Stimulation in den Praxisalltag

Referent/in:

Anja Pekruhl
Betreuungsassistentin

Kosten:
85,- € inkl. Verpflegung